Liebe Blogleser,

heute poste ich meinen ersten Beitrag im neuen Jahr 2011. Die Zahl schreibt sich noch etwas ungewohnt, aber das kennt ja sicher jeder. Katharina und ich wünschen an dieser Stelle allen, die uns kennen und natürlich auch allen anderen Lesern ein frohes neues Jahr und hoffen, dass wir euch auf diesem Blog auch in diesem Jahr immer mal wieder ein paar nette Bilder zeigen können, die euch gefallen! An dieser Stelle nochmals der Hinweis – Kommentare & Anmerkungen sind stets gern gesehen! Euer Feedback ermuntert mich/uns weiterzumachen und uns zu verbessern! Vielen Dank an dieser Stelle auch für die Unterstützung im vergangenen Jahr!

In diesem Blogbeitrag soll es um unseren Urlaub in Finnland gehen. Da in diesem Urlaub doch einige Bilder entstanden sind, habe ich beschlossen, insgesamt drei Beiträge zu schreiben. Im ersten der Serie geht es um die finnischen Ortschaften, welche wir besucht haben.

Der lang ersehnte 17. Dezember war gekommen, ich ging an diesem Freitag noch ein wenig arbeiten, um mich dann am Mittag zum Flughafen zu begeben, gemütlich in meinen Flieger einzusteigen und mit einem Zwischenstopp in Riga nach Kuopio zu meiner Liebsten zu reisen, die dort grade ihr drei-monatiges Erasmus-Programm beendet hatte. Am Flughafen angekommen zauberte mir das riesige Feldbetten-Lager ein leichtes Schmunzeln aufs Gesicht, welches dann jedoch sofort wieder verschwand, als ich an der Abflug-Tafel meinen Flug nicht fand und in mir das Gefühl aufkam, ich könnte auch einer der „Gestrandeten“ werden.

10 Meter Warteschlange, gefühlte zwei Stunden (reale 1:15 h) später und durch das Stehen mit Rucksack gefühlte 10 cm kleiner wurde mir offenbart, dass der Flug mit airBaltic annulliert worden war. Ich wurde kurzerhand auf einen Finnair-Flug über Helsinki umgebucht und durfte dann statt 14:50 Uhr um 20:40 Uhr fliegen. Leider hatte dieser Flug eine Stunde Verspätung, so dass ich Katharina doch erst am Folgetag nach einer Nacht im Hotel in Helsinki wiedersehen sollte.

Am 18. als ich dann in Kuopio angekommen war (Mensch war das ein süßer Flughafen!) haben mich meine finnische Bekanntschaft Kati (sie studiert in Deutschland und ist bei Kuopio zu Hause) und Geschwister + Freundin noch zu einer Ortschaft weiter gefahren, so dass ich von dort aus mit dem Bus nach Kuopio kam. Katharina und ich verabredeten uns per SMS vorm Prisma (Supermarkt vergleichbar mit Real), fielen uns in die Arme und sahen uns bei der Gelegenheit gleich einmal Kuopio an. Bilder gibt es davon leider nicht – ich musste erst einmal mit der Freude und dem Kälteschock klarkommen ;-).

Die folgenden fünf Bilder sind in Turku entstanden – dort ging es mit dem Zug am 19.12. hin. Fünf Stunden Zugfahrt durch ein wahres Wintermärchen ;-). Turku ist bekannt für den wohl schönsten und größten Weihnachtsmarkt Finnlands.

Dieses eine Bild ist in Kuopio bei einem Spaziergang entstanden – man beachte den Basketball-Korb!

Mit den anderen (Katharinas Mutti, Schwester + Freund) waren wir mit dem Mietwagen in Porvoo, einer der schönsten Städte Finnlands. Man muss dazu sagen, dass die Finnen sich architektonisch nicht sehr austoben. Vereinzelt findet man in den meisten Städten noch traditionelle Holzhäuser, jedoch gibt es sehr viele Gebäude, welche in ihrer Bauweise treu dem Motto „quadratisch, praktisch, gut“ folgen. Zuweilen erinnert es an auch in Deutschland zu findende Plattenbauten. Leider. (Daher auch der Besuch in Porvoo, wo noch viele traditionelle Bauten zu finden sind.)

Zu guter Letzt noch ein Gruppenfoto, bei welchem der Fotograf selbstverständlich fehlte und auch Katharina etwas verdeckt ist ;-). Entstanden ist es auf dem „Neulamäki-Tower“ (Ob dieser wirklich so heißt – weiß ich nicht.) in Kuopio an einem sonnigen und wie man an den mit Eis besetzten Wimpern von Ariane erkennen kann – kalten Tag.

Ich lade euch ein immer mal wieder hier vorbei zu schauen – ich werde am kommenden Wochenende den zweiten Teil des Finnland-Urlaubes posten. Dieser wird den Titel „Winterwunderland“ tragen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.