Die komplette Geschichte….

Eigentlich war ich sehr glücklich mit meiner SV 650, sie war handlich, spritzig und doch einfach zu fahren – alleine. Ich spielte also mit der Überlegung etwas größeres anzuschaffen (TDM, Tiger, …), bis bei einem Gespräch bei einem kühlen Blonden auf dem Hoherodskopf die F800R von BMW zur Sprache kam. Ein mittelgroßes, handliches Nakedbike mit starkem 800ccm 2-Zylinder Paralleltwin Motor, bequemer Sitzbank, gutem Fahrwerk und ABS.

Die Recherche ging los – eine Probefahrt beim lokalen Händler wurde vereinbart – das Grinsen wich mir nicht mehr aus dem Gesicht. Ich wusste nicht, dass ein Bike so viel Spass machen kann und sich dennoch so angenehm auch mit Sozius fahren lässt. Tja – da war’s um mich geschehen. Mobile, Motoscout, … eine Woche später habe ich mir meine Maschine in Ludwigsburg von einem Händler abgeholt. Sie hatte einen Vorbesitzer, der nach weniger als einem Jahr mit Führerschein von der F800R auf die K1300R umgestiegen ist – ich wünsche ihm ein langes Leben.

11 Monate alt, 2.600km gelaufen, Reifen neuwertig jedoch etwas eckig (jetzt nicht mehr :)) – 3,2,1 meins.

Die SV wurde sogleich am Sonntag drauf abgeholt – jetzt wird Sie kastriert und dient einem netten Einsteiger als Lern-Motorrad. Viel Spaß mit der Kleinen!

Inzwischen habe ich der Dicken F800R noch ein kleineres Ofenrohr spendiert – das macht schlank und klingt ein wenig erwachsener.

IXIL Oval Conical Shorty

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.