An meinem Geburtstag hatten wir fantastisches Wetter und einen freien Tag. Wir beschlossen, uns ein wenig mehr vom Kepler Track anzusehen. Mit Hanna und Julius waren wir bereits ein Stück in die eine Richtung im Hobbitwald gelaufen. Nun wollten wir  den alpinen Teil erleben. Von unseren Hostelbesuchern hörten wir immer wieder, dass dies der schönste Abschnitt sei und man den Rest eigentlich nicht braucht.

Kurzerhand packten wir einen Rucksack mit Wasser, Jacken und ein paar Snacks und machten uns auf den Weg von den Te Anau Control Gates hinauf zum Gipfel des Mount Luxmore.

An diesem Tag legten wir ca. 36 km und 2.500 Höhenmeter in 8 Stunden inkl. Pausen zurück. WOW! Am Ende des Tages fühlte ich mich aus einem mir unerfindlichen Grund sehr viel älter als ich eigentlich war :)

sebastiantimmel_kepler_luxmore_1

sebastiantimmel_kepler_luxmore_2

sebastiantimmel_kepler_luxmore_3

sebastiantimmel_kepler_luxmore_4

sebastiantimmel_kepler_luxmore_5

sebastiantimmel_kepler_luxmore_6

sebastiantimmel_kepler_luxmore_7

sebastiantimmel_kepler_luxmore_8

sebastiantimmel_kepler_luxmore_9

sebastiantimmel_kepler_luxmore_10

Die Luxmore Hut auf 1.084 m ist recht geräumig und komfortabel – wir begnügten uns jedoch mit ein wenig Trinkwasser und verzichteten auf eine Übernachtung. Diese kosten in den Hütten des Kepler Tracks nämlich 54 Dollar pro Person und Nacht.

sebastiantimmel_kepler_luxmore_11

sebastiantimmel_kepler_luxmore_12

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.