Vietnam – Down to Earth in a Month – Motion Picture

Viele viele Monate nach unserer Reise haben wir es endlich geschafft, das gesamte Videomaterial zu sichten und zu einem kleinen Film zu verarbeiten. Das Aufwändigste war wie immer die Auswahl eines geeigneten Songs – Katharina hat hier echte Ausdauer bewiesen :). Es war schön für uns diese Zeit auf diese Weise zu rekapitulieren – wir …

Seafood und Gemütlichkeit – Golden Bay und Abel Tasman

Es kommt meistens anders gedacht. Und so geschah es, dass sich eines wundervollen Tages zwei junge Leute aufmachten, um einen weiteren Nationalpark zu erwandern. Leider hatte das bis dahin gute Auto etwas dagegen und brachte uns nicht die komplette Bergstraße nach oben. 3 Kilometer rückwärts rollend, 20 km vorwärts rollend und dann auf der Geraden weitere 20 km fahrend kamen wir somit zu unserem Alternativziel – der Golden Bay.

Continue readingSeafood und Gemütlichkeit – Golden Bay und Abel Tasman

Von tollen Aussichten, eisigen Winden und einer kalten Hütte – Nelson Lakes

 

Nelson wird zumeist mit sonnigem Wetter und idyllischer Lage am Meer in Verbindung gebracht – ca. 100 km landeinwärts gibt es jedoch eine ganz andere Szenerie, welche Nelson im Namen trägt. Der Nelson Lakes Nationalpark.

Schon nachdem wir von unserer Wanderung über die Vulkane des Tongariro berichtet haben, wurden wir auf die Tracks rund um den Lake Angelus im Nelson Lakes Nationalpark hingewiesen. Nachdem ein DOC Mitarbeiter im Abel Tasman und Wanderkumpanen auf dem Hollyford Track diese Gegend ebenfalls empfahlen landete der Nationalpark kurzerhand auf unserer Todo-Liste.

Continue readingVon tollen Aussichten, eisigen Winden und einer kalten Hütte – Nelson Lakes

Verweile doch, du bist so schön – von toller Natur, Baugrund und dem Lake Tekapo

Die Durchreise vom Mount Cook zum Arthur’s Pass führte uns durch die Gegend um den Lake Tekapo. Hier mieteten wir uns für zwei Nächte in einem Hostel ein, erkundeten die nähere Umgebung und ließen die Seele baumeln. Katharina fand ihren Lieblingsplatz unter einem Apfelbaum, wir besuchten auf den Wiesen der Umgebung die heimischen Merinoschafe, genossen die Freiheit und Unabhängigkeit unseres Autos und…

Continue readingVerweile doch, du bist so schön – von toller Natur, Baugrund und dem Lake Tekapo

Von kalten Nächten und der Liebe zu den Bergen – Mount Cook National Park

Es gibt Orte auf dieser Erde, die sind einfach magisch. Der Mount Cook Nationalpark gehört definitiv dazu. Nie hätten wir gedacht, ein Ensemble aus Sommer, Schneebergen, Gletschern und Seen mit Eisbergen gleichzeitig an einem Tag zu sehen. Viele unserer Gäste haben uns von diesem wunderbaren Ort erzählt und so sicherten wir uns gleich am Morgen eine der begehrten Hüttentickets für die Mueller Hut am Fuße des Mt. Ollivier-Gipfels.

Continue readingVon kalten Nächten und der Liebe zu den Bergen – Mount Cook National Park

On the road again – The Catlins

Wir sind wieder unterwegs – endlich! Nach einer wunderbaren Zeit im Barnyard Backpackers, hieß es nun dem inzwischen heimisch gewordene Hostel- und Farmleben „tschüß“ zu sagen.  Vielen herzlichen Dank Inge und John für die unvergessliche Zeit bei euch! Uns bleiben noch ca. 6 Wochen, um all die Ecken der Südinsel zu erkunden, die bisher unentdeckt geblieben sind. Unser Roadtrip führt uns zunächst ganz in den Süden in die  wunderbare Küstenregion „Catlins“.

Continue readingOn the road again – The Catlins

Urlaub in Queenstown und der letzte Ausflug auf der Milford Road – Lake Marian

Nicht mehr lange und schon ist unsere Zeit in Fiordland vorbei. Genau gesagt genießen wir gerade den letzten Tag während wir diesen Blogbeitrag schreiben. Über Ostern hatten wir ein paar freie Tage und sind mal wieder in der Weltgeschichte umhergetingelt. Wir wollten Queenstown einen vorerst letzten Besuch abstatten, ein wenig wandern gehen und die bisher unerkundete nähere Umgebung, sprich Glenorchy und die andere Seite des Routeburn Tracks kennenlernen.

Continue readingUrlaub in Queenstown und der letzte Ausflug auf der Milford Road – Lake Marian